Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Führungszeugnis


Bei einem Führungszeugnis - früher: polizeiliches Führungszeugnis - handelt es sich um eine Auskunft aus dem Zentralregister, die auf einen entsprechenden Antrag vom Bundeszentralregister in Bonn erteilt wird. Das Führungszeugnis dient vor allem bei der Arbeitsaufnahme als Nachweis darüber, dass keine Vorstrafen eingetragen sind.

Es gibt zwei Arten von Führungszeugnissen:
  • Das Privatführungszeugnis wird für persönliche Zwecke, insbesondere zur Vorlage an einen künftigen Arbeitgeber ausgestellt.
  • Das Behördenführungszeugnis wird gebraucht, wenn man bei einer Behörde arbeiten will oder eine amtliche Erlaubnis (z.B. Gaststättenerlaubnis) beantragt hat. In dieses behördliche Führungszeugnis können neben den Vorstrafen auch weitere verwaltungsbehördliche Entscheidungen, wie zum Beispiel der Widerruf einer gewerberechtlichen Erlaubnis oder des Waffenscheins, eingetragen sein. Auch eventuell ergangene Entscheidungen über die Schuldfähigkeit der betroffenen Person werden im Behördenführungszeugnis aufgeführt.

Die Ausstellung eines Führungszeugnisses ist in der Gemeindeverwaltung oder online zu beantragen.



Ansprechpartner im Rathaus:


Günther Dittrich
Bürgerbüro
E-Mail: guenther.dittrich@hirschaid.de
Telefon: 09543 / 82 25-37


Georg Eichhorn
Leiter Bürgerbüro
E-Mail: georg.eichhorn@hirschaid.de
Telefon: 09543 / 82 25-36


Silke Nowak
Bürgerbüro
E-Mail: silke.nowak@hirschaid.de
Telefon: 09543 / 82 25-34


Werner Romig
Bürgerbüro
E-Mail: werner.romig@hirschaid.de
Telefon: 09543 / 82 25-35





Markt Hirschaid
Kirchplatz 6 | 96114 Hirschaid | Tel.: 09543 8225-0 | markt@hirschaid.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung