Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles & Rückblick » Informationen zur Behandlung von Fundsachen 

Informationen zur Behandlung von Fundsachen


Gemäß Verordnung über die Zuständigkeit und das Verfahren der Fundbehörden vom 12.07.1977 (BayRS IV S. 581 und Vollzug des Fundrechts MABl. 1977 Seite 642 vom 20.07.1977, zuletzt geändert durch Bekanntmachung vom 11.03.2002 (AllMBl S. 167)) in der jeweils gültigen Fassung.

Fundsachen sind Gegenstände, die dem Besitzer ohne Absicht der Eigentums- und Gewahrsamsaufgabe abhandengekommen sind (Verlorene Sachen). 

Der Markt Hirschaid, Ordnungsamt – Fachbereich II - (Fundamt) ist zuständig für alle Fundangelegenheiten; es ist die „zuständige Behörde“ im Sinne des § 965 Abs. 2 BGB. Die Behandlung und Abwicklung von Fundsachen ist im Bürgerlichen Gesetzbuch und in einer Anweisung geregelt. Der Kostenersatz wird gem. § 9 Fundverordnung erhoben und orientiert sich am Aufwand für die Bearbeitung und Lagerung der Fundsachen (Auskunft beim Fundamt). Die Fundsachen werden im Mitteilungsblatt und auf der Homepage des Marktes Hirschaid veröffentlicht. Verlierer oder sonstige Empfangsberechtigte haben sich vor Aushändigung des Fundes über ihre Person auszuweisen. Die Rechtmäßigkeit ihres Anspruches ist auf Grund der Merkmale und der Umstände des Fundes eingehend zu prüfen. Eine im Fundbüro aufbewahrte Fundsache wird erst herausgegeben, wenn der Empfänger die Rechtmäßigkeit seines Anspruches nachgewiesen und die baren Auslagen und die Verwaltungsgebühr gezahlt hat. 

Der Anspruch auf Finderlohn ist privatrechtlicher Natur.

Markt Hirschaid, Ordnungsamt




04.02.2019

nach oben  nach oben

Markt Hirschaid
Kirchplatz 6 | 96114 Hirschaid | Tel.: 09543 8225-0 | markt@hirschaid.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung