Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:

Sie sind hier: Startseite » Aktuelles & Rückblick » Bericht aus dem Marktgemeinderat; Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Hirschaid 

Bericht aus dem Marktgemeinderat; Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Hirschaid


Die Pettstadter Jugendhilfe-Einrichtung des Caritas-Diözesanverbandes Bamberg hat in einem Anwesen in Hirschaid eine Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) errichtet. Dies sind Kinder und Jugendliche, die nach einer Flucht aus dem Heimatland ohne Eltern in Deutschland ankommen oder auf der Flucht ihre Familienangehörigen verloren haben. Die Unterbringung, Förderung und Beaufsichtigung erfolgt nach den für deutsche Jugendliche geltenden Standards, d.h. es wird keine "Asylbewerberunterkunft" entstehen, sondern eine rund um die Uhr mit Fachpersonal besetzte heilpädagogische Wohngruppe. Die ausschließlich männlichen künftigen Bewohner im Alter von 15 - 17 Jahren werden in den nächsten Tagen einziehen.

Die Marktgemeinde war frühzeitig über entsprechende Absichten informiert worden.
Der Markt Hirschaid war in die entsprechenden Planungen im Vorfeld allerdings nur im Rahmen des Baurechtsverfahrens an der Nutzungsänderung des im Privateigentum stehenden Anwesens eingebunden.

Zu dieser Einrichtung gibt es inzwischen eine öffentliche Diskussion, die der Marktgemeinderat in seiner Sitzung am 30.09.2014 nach kurzer Beratung zum Anlass genommen hat, sich wie folgt zu erklären:

1. Der Beschluss des Bauausschusses vom 09.09.2014, das gemeindliche Einvernehmen zur Umnutzung des Anwesens für eine heilpädagogische Wohngruppe der Caritas-Jugendhilfe zu erteilen, wird von dem gesamten Marktgemeinderat, nicht nur von den Mitgliedern des Bauausschusses, ausdrücklich getragen.

2. Der Marktgemeinderat nimmt die offensichtlich auch vorhandenen Ängste und Sorgen der Gesamtbevölkerung in Hirschaid sehr ernst. Dem Marktgemeinderat ist bewusst, dass dem nur durch gezielte Informationen und Aufklärungsarbeit begegnet werden kann.

3. Die Verwaltung wird daher beauftragt, den Leiter der Caritas-Jugendhilfe, Herrn Bezold, für eine Berichterstattung in den kurzfristig stattfindenden Sitzungen des Bauausschusses und des Hauptausschusses einzuladen und öffentlich zu beraten. Im Anschluss hieran wird die Hirschaider Bevölkerung voll umfänglich sowohl über das gemeindliche Mitteilungsblatt als auch über die Homepage informiert.

4. Der Jugendbeauftragte des Marktgemeinderates, Marktgemeinderat Horst Auer, wird im engen Kontakt mit den Bewohnern und Verantwortlichen dieses Heims stehen. Der Gesamtbevölkerung steht er als Bindeglied zum Marktgemeinderat ausdrücklich und jederzeit für Fragen und Informationen zur Verfügung.

5. Der Marktgemeinderat wird sich in seiner Oktober-Sitzung darüber hinaus mit weiteren Möglichkeiten der Begleitung dieser Einrichtung von Seiten des Marktes Hirschaid beschäftigen. U.a. soll die Bildung eines themenbezogenen Arbeitskreises unter Einbeziehung aller beteiligten Stellen erörtert werden.

01.10.2014
MARKT HIRSCHAID
Der Erste Bürgermeister


nach oben  nach oben

Markt Hirschaid
Kirchplatz 6 | 96114 Hirschaid | Tel.: 09543 8225-0 | markt@hirschaid.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung