Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles & Rückblick » Stolpersteine für Sassanfahrter Juden 

Stolpersteine für Sassanfahrter Juden


Zwischen 1931 und 1939 lebte in Sassanfahrt die jüdische Familie Merel. Die Eltern, Samuel und Minna sowie ihre fünf Kinder Lotte, Esther, Nathan, Sophie und Jenny. Den Terror der Nationalsozialisten haben die Eltern nicht überlebt - sie starben in den Konzentrationslagern Auschwitz und Le Vernet (Frankreich).
Zu ihren Ehren werden am Dienstag, den 17. Oktober um 15 Uhr zwei Stolpersteine verlegt. Vor dem ehemaligen Wohnhaus in der Mittelstraße 2 in Sassanfahrt wird der Initiator der Stolpersteine, der Künstler Gunther Demnig, Steine mit den Lebensdaten des Ehepaares Samuel und Minna Merel verlegen. Dazu werden auch Nachfahren der Merels aus England und Israel erwartet.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, an dieser Gedenkveranstaltung teilzunehmen.

MARKT HIRSCHAID



nach oben  nach oben

Markt Hirschaid
Kirchplatz 6 | 96114 Hirschaid | Tel.: 09543 8225-0 | markt@hirschaid.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung