Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Sie sind hier: Startseite » Energiegewinnung zum Anfassen 

Energiegewinnung zum Anfassen


Energiegewinnung zum Anfassen
Wind, Wasser, Biomasse oder Sonne - erneuerbare Energien sind der Weg in die Zukunft. Wie die Methoden der Energiegewinnung aus der Natur funktionieren, zeigte am vergangenen Wochenende eine Ausstellung im Hirschaider Rathaus. Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg haben Entwürfe entwickelt, die im kommenden Jahr als Energielehrpfad im Rathauspark zum Entdecken, Lernen und Spielen umgesetzt werden. Daneben beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Hirschaid auf Schautafeln mit verschiedenen Energieträgern und ihrer Nutzung. Ergänzend zeigte die Universität Erlangen-Nürnberg, wie mit Tiefenbohrungen thermische Energie aus der Erde genutzt werden kann.

Ziel von Bürgermeister Klaus Homann ist es, im Park hinter dem Rathaus einen Energielehrpfad anzulegen, in dem zukünftig die Besucher an Modellen selbst ausprobieren können, wie die verschiedensten Formen der erneuerbaren Energien funktionieren. Beispielsweise könnte mit einer Photovoltaikanlage ein Handwaschbecken betrieben oder eine Modelleisenbahn in Bewegung gesetzt werden. Diese Ideen entwickelten Studierende des Fachbereichs Maschinenbau an der OTH Amberg im vergangenen Semester. Ihr beiden betreuenden Professoren Frank Späte und Jakub Rosenthal legten bei der Vergabe der Seminararbeiten besonderen Wert auf die technische Umsetzbarkeit, Langlebigkeit und die Einhaltung eines Kostenrahmens. Auf Plakaten waren in der Ausstellung nun die Ergebnisse der insgesamt zehn Arbeitsgruppen zu sehen. Ebenfalls auf großes Interesse der Besucher stießen die Informationstafeln zu geothermischen Tiefenbohrungen, die die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit Dr. David Berthermann zur Verfügung stellten. Zur Ergänzung konnten auch elektrisch betriebene Autos verschiedener Marken und ein E-Bike besichtigt werden. Mit Stimmzetteln konnten die Besucher der Ausstellung am gesamten Rathausfest-Wochenende selbst entscheiden, welche der gezeigten Modelle ihnen am besten gefielen. Die Auswertung der Abstimmung wird dazu beitragen, diejenigen Entwürfe auszuwählen, die dann im Energielehrpfad umgesetzt werden.

Foto: Dr. David Berthermann (hinten Mitte) von der Universität Erlnagen erläutert Tiefenbohrungen als Methode der thermischen Energiegewinnung.



25.07.2016

nach oben  nach oben

Markt Hirschaid
Kirchplatz 6 | 96114 Hirschaid | Tel.: 09543 8225-0 | markt@hirschaid.de